Site Loader

Hemdarten

Heutzutage wird zwischen dem Herremhemd und der Bluse (Hemdbluse) für die Frau unterschieden. Die Skibluse ist geschlechtsneutral. Beim Militär ist das Feldhemd (auch Feldbluse genannt), ein jackenähnliches robustes längeres Hemd, üblich.

Hemden werden oft mit Accessoires versehen: z.B. Halstuch, Krawatte, Krawattennadel, Krawattenring (selten), Schleife, Krawattenschleife oder „bolotie“ (amerikan. Schmuck – Lederband mit Anhänger, sog. Cowboykrawatte). Die Ärmelenden (Manschetten)werden entweder einfach geknöpft oder mit schmuckvollen Manschettenknöpfen zusammengehalten.

Ein besonders großes Angebot an eleganten Hemden hat der Onlineshop von Charles Tyrwhitt.de – einer bekannten Marke die sich auf Hemden spezialisiert hat.

Aus der Sportbekleidung kommt das kurzärmlige Polohemd, das mittlerweile in der Freizeitmode weit verbreitet ist. Eine nach dem 2. Weltkrieg in Europa aufgekommene Mode war das sogenannte Hawaiihemd, ein kurzärmeliges Kleidungsstück mit meist grellbuntem Palmen- und Strandmotiv.

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.